Maurice Lemberg

von | Sep 16, 2020 | Stories | 0 Kommentare

Laufen kam mir noch nie in den Sinn. Ich habe schon viele verschiedene Sportarten gemacht, Fußball, Leichtathletik und sogar Kart bin ich gefahren, doch Laufen?

Erst wollten nur meine Eltern laufen, doch mein Vater hat sich verletzt weshalb ich dann ins Spiel kam.

Laufen! Das ist doch so langweilig dachte ich, doch es war für mich entschieden. Also war ich mit meiner Mutter, im Februar 2019, beim Anfänger Kurs.

Martin hat schon beim Aufwärmen versucht, mich zu überzeugen in den Fortgeschrittenen Kurs am nächsten Tag zu kommen. Während meine Mutter es natürlich toll fand war ich nicht begeistert. Ich fand es immer noch langweilig.

Im Fortgeschrittenen Kurs war ich also. Der Jüngste. Natürlich ist man da ein bisschen schüchtern. Du kennst keinen.

Dann kam auch noch der LC 1000. Also 1 Kilometer auf Zeit. Ich, der noch nie bewusst auf Zeit gelaufen war. Ich wusste, 1 Kilometer kann lang werden. Das kannte ich von der Leichtathletik.

Und Los! 1 Kilometer. Was mach ich eigentlich? Solche Fragen kamen immer, nicht nur beim LC 1000. Aber immer mehr lernte ich die anderen Mitläufer kennen, auch wenn es mir schwer fiel, denn sie hatten Spaß am Laufen.

Mit einer Zeit von 4:35 war mein erster LC 1000 beendet. Einige waren vor mir und das fand ich auch gut. Ich hatte ein Ziel und habe langsam sogar Spaß daran gefunden, außer an den langen Läufen, die sind immer noch langweilig 😅.

Dann kamen die Wettkämpfe. Martin hat mir immer gesagt ich soll die 5 Kilometer laufen.  Meinen ersten 5 Kilometer Lauf hatte ich in einer Zeit von 24:45 geschafft. Das fand ich erst mal nicht schlecht, doch Mrtin meinte : “Da geht noch mehr!”
Vielleicht nächstes Jahr ein Paar Sekunden.

Heute habe ich super viel Spaß.
Die anderen Läufer sind genauso bekloppt wie ich und laufen über 90 Minuten und die Trainer  Martin, Nicole und Dennis sind auch super nett.

Mittlerweile laufe ich den LC 1000 in 3:40 und die 5 Kilometer in knapp über 22 Minuten. Meine längste Strecke waren bis Jetzt 15 Kilometer, aber ich glaube das kann ich alles in den hoffentlich nächsten 10 Jahren toppen.

Vielen Dank an die anderen Läufer und das Trainerteam.

MfG Maurice Lemberg