20.09.2021 | Lea Schefer

von | Sep 20, 2021 | Stories | 1 Kommentar

Seit vielen Jahren bin ich eine begeisterte Läuferin. Ich habe mir immer verschiedene Ziele gesetzt, angefangen mit einem 10 km Wettkampf „just for fun“. Während meines Studiums wollte ich dann eine neue Herausforderung, einen richtigen Halbmarathon laufen. Mit ein paar zusammengewürfelten Laufeinheiten hat auch das „irgendwie“ funktioniert.

Naja, und dann ist 2019 über Silvester eine Wette entstanden, einen kompletten Marathon zu laufen. Nach einigen Monaten verzweifelten Trainings und Hilfslosigkeit habe ich von Fit2Run-Beckum gehört und kurzerhand beschlossen, mir professionelle Hilfe für mein großes Ziel zu holen.
Das war auch die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können.
Nach dem LC1000 Test und dem Schwellenlauf habe ich einen sehr strukturierten Trainingsplan erhalten. Dadurch habe ich meine Motivation für den Marathon zu trainieren wieder gefunden, obwohl es zugegebenermaßen nicht immer einfach war.

All das hat sich jedoch ausgezahlt, denn am 12.09.2021 bin ich erfolgreich und zufrieden den Münster-Marathon gelaufen mit einer Zeit von 4:10:23 Stunden. Es war ein beeindruckendes Erlebnis, mit vielen großartigen Leuten auf und an der Laufstrecke. Nicole und Martin haben immer gesagt „Lea denk immer daran, wenn dein Kopf aufhören will, kann dein Körper noch lange weiter!“. Und das war dann ab dem 36. km der Satz, den ich mir ständig einreden musste. Aber es hat funktioniert, bis zum lang ersehnten Zieleinlauf am Prinzipalmarkt über den roten Teppich.

Vielen Dank für eure Begleitung

Lea

Bild: Lea Schefer