12.09.2020 | 10km-Test-Wettkampf in Roland

von | Sep 14, 2020 | Aktuelles | 0 Kommentare

 

Es ist mittlerweile September geworden, wir haben immer noch Corona und an normale Volks- und Straßenläufe ist nicht zu denken.

Trotzdem laufen wir, wir trainieren Woche für Woche nach einem Plan, doch mit welchem Ziel? Ein Ziel gibt Motivation und verleiht Flügel. Es muss nicht immer besonders sein, es braucht nicht zwingend ein großes Event, um nach einem Lauf glücklich und zufrieden und stolz auf sich selbst nach Hause zu gehen.

Manchmal reicht ein 10km Test-Wettkampf im Trainingsplan, um diese Gefühle hervorzubringen, das zeigte der vergangene Samstag. Um 13.30 Uhr fanden sich 22 Läufer*innen und 3 Zuschauer*innen am Parkplatz des Parkfriedhofs in Roland ein, um einmal die aktuelle Form zu überprüfen und, wenn möglich, eine neue Bestzeit über die 10km-Distanz aufzustellen. Gelaufen wurde auf dem Radweg zwischen Roland und Hinteler, 2,5 km rauf und runter, 4 Mal insgesamt. Die Strecke ist asphaltiert, gerade und schnell, eigentlich optimal.

Start war um 14.00 Uhr, jede/r Läufer*in zeichnete seine Strecke und Zeit mit der eigenen Uhr auf. Es galt so schnell zu laufen wie möglich, optimalerweise im 10er Renntempo und dieses Tempo dann über die 10km zu halten. Positiv war eindeutig, dass viele Läufer auf der Strecke unterwegs waren und sich aufgrund des kurzen Streckenabschnitts immer wieder begegneten. Nachteilig war der Wind, der sich leider als sehr starker Gegenwind und äußerst schwacher bis nicht vorhandener Rückenwind dazu gesellte. Den hatten wir so nicht bestellt! Er verhinderte die ein oder andere Bestzeit, aber Laufen ist nun mal ein Outdoor-Sport und das Wetter muss man nehmen wie es kommt.

Trotzdem wurden sehr viele Bestzeiten über die 10km-Distanz gelaufen, eine großartige Leistung von all unseren Läuferinnen und Läufern, herzliche Glückwünsche nochmal dazu!  Manche stellten sogar gleichzeitig neue Bestzeiten über 5 und 10km auf und ein paar verkürzten spontan auf 5km, natürlich ebenfalls mit neuer PB!

Es gab keine Verpflegung und weder Medaille noch Urkunde, aber jede Menge strahlende Gesichter und tiefe Zufriedenheit über die eigene Leistung. Manchmal braucht es nicht mehr, um aus einem normalen Samstag einen ganz besonderen zu machen 😊.