Immer eine Reise wert und seit 4 Jahren fester Bestandteil unseres Laufkalenders ist der Borkumer Meilenlauf. Dieser findet traditionell am ersten Samstag im September statt. Geboten werden ein Piratenlauf, Jugendlauf, 5km-Kaap-Lauf, Viertelmarathon, Halbmarathon und Nordic Walking. Die Läufe sind schnell ausgebucht, die maximale Starterzahl beträgt 1200, ganz schön viel für eine kleine Nordseeinsel!

Wir (Martin, Laurin, Dennis, Jonas und ich) machten uns also am Samstag ganz früh auf den Weg nach Borkum, um pünktlich um 12:15 Uhr an den Start des 5km-Kaap-Laufes zu gehen. Dieser führt über die Strandpromenade, macht eine Schleife durch die Dünen und wieder zurück, insgesamt 2,7 Seemeilen (ca 5,4 km). Wie bereits im letzten Jahr gewann Jonas diesen Lauf souverän in 17:51 Min, dicht gefolgt von Martin, der bis kurz vor dem Ziel an 2. Position lag, auf den letzten Metern aber noch von einem 15-jährigen Borkumer überholt wurde, da schlummert Talent! Martin erreichte das Ziel nach 20:22 Min als Gesamtdritter und bekam seine Leuchtturm-Medaille von Judith Rakers umgehängt, das entschädigte für den verlorenen 2. Platz 😉. Ich kam nach 30:22 Min ins Ziel mit einem guten Gefühl, aber unzufrieden mit der gelaufenen Zeit, die erstmalig keine Verbesserung zum Vorjahr darstellte, manchmal muss man einfach erkennen, dass nicht mehr drin ist. Im nächsten Jahr gibt’s eine neue Chance!

Um 13:15 Uhr startete der Viertelmarathon (ca 10,5 km), bei dem Jonas ebenfalls an den Start ging. Er durchlief das Ziel nach 36:33 Min (siehe Foto), gewann den Lauf souverän, allerdings mit einer offiziellen Zeit von 40:35! Was war passiert? Das Führungsfahrrad (diesmal gab es eins), gefahren von einem Borkumer Polizisten, nahm den falschen Weg, somit lief Jonas eine Schleife zu wenig und bekam dafür 4 Min obendrauf gerechnet, Sachen gibt’s…..?! Trotzdem Lauf gewonnen, Ende gut, alles gut…

Abschließend startete Martin noch beim Halbmarathon, bei dem die Viertelmarathon-Strecke zweimal durchlaufen werden musste. Ursprünglich war Dennis für diesen Lauf gemeldet, konnte aber aufgrund seiner Stressfraktur nicht an den Start gehen. Da eine Ummeldung vor Ort (leider) nicht möglich war, startete Martin mit Dennis Startnummer und wird nun auch in der Ergebnisliste so gelistet. Martin alias Dennis kam nach 1:33:41 ins Ziel, belegte den 6. Gesamtplatz und wurde 2. der AkM30, so kann man sich auch verjüngen!

Insgesamt ein toller Tag mit tollen Ergebnissen, die sowohl bei der Altersklassenehrung am Nachmittag als auch bei der abendlichen Gesamtsiegerehrung im Strandhotel Hohenzollern gebührend gefeiert wurden.

Wir kommen wieder 😊

Nicole

Wer sich für die genauen Ergebnisse interessiert, wird hier fündig.